Geschichten


Alle phantasievollen Völker sind reich an Märchen und Geschichten. In den Geschichten fast aller Nationen sind verwandtschaftliche Archetypen nicht zu übersehen. Gerade diese völkerverbindenden Bezüge in der Literatur könnten genutzt werden, um Geschichten und Bilder zu einem gemeinsamen Medium in einer Gesellschaft zu gestalten, in der immer mehr Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zusammenleben. Über die Geschichten und die Literatur finden sich da insgesamt möglicherweise Gemeinsamkeiten.

Zwei Bücher mit Dekoration liegen auf einem Schrank

Wunder im Leben

„So lange du noch offen für die kleinen Wunder bist, wirst du die Schönheit in deinem Leben erkennen können.“
© LizZi 

 

 Literatur begleitet mich

Märchen und Geschichten sind wie Perlen im Sonnenglitzern. Seit Urzeiten begleiten Sie uns Menschen auf unseren Lebensweg. Sie verzaubern mit ihrer Weisheit, ihrem Humor, ihrer Tiefe und ihrer Magie. Bücher bereichern uns und laden uns ein in fremde Welten einzutauchen. Sie entführen uns in ihre Welten voller Zauber und Magie, voller Mystik und Phantasie.
Ich habe es geliebt wenn ich zu allen besonderen Anlässen Bücher geschenkt bekommen habe. So waren Weihnachten und Geburtstag – Zeiten dieser besonderen Freude.

Da ich später ehrenamtlich in einer Bücherei arbeitete, konnte ich dann so viel lesen wie ich wollte. Meine Mutter war da eher nicht so begeistert, da ich bis spät in der Nacht – wenn es sein musste – unter der Bettdecke las.

Hier möchte ich für Euch einige Begebenheiten aus meinem Alltag aufgreifen, die ich versucht habe, in einer Geschichte festzuhalten. Beide Begebenheiten spielten sich zur Weihnachtszeit ab – die eine besondere Zeit mit Muße und Vorfreude sein sollte. Diese Zeit ist auch von besonders vielen Erwartungen und Hoffnungen geprägt. Damit ist sie auch oft eine Zeit von Enttäuschung und Einsamkeit. Besonders im sozialen Bereich war in in all den Jahren oft damit konfrontiert.

Noch etwas mager, hoffe ich, das mich die Muse küsst und noch Einiges hinzu kommt.

Daher hier eine Empfehlung auf eine Seite mit inspirierenden Geschichten:
Die kleine Seele spricht mit Gott – eine wunderbare Geschichte von Neale Donald Walsch (*) Affiliate

Und jetzt zu meinen beiden Geschichten – Die Taschenuhr und Kuschelzeit