Bielefeld, Fotografie, Lifestyle, Literatur, Natur, Spiritualität, Zitate
Kommentare 8

Natur – Herbst u.a.

Das war eine richtig schöne Woche. Schon herbstlich – meistens angenehm kühl. Da hat es so richtig Freude gemacht einmal wieder in die nähere Natur zu gehen zwischendurch – also Besuch im Botanischen Garten und dem nahe gelegene Park.

Auch körperlich aktiv – 2 x Schwimmen bzw. Wassergymnastik, da mein geliebtes Ishara Erlebnisbad wieder geöffnet hat – Bei 29 Grad Wassertemperatur im Außenbecken unter blau – weiss strahlenden Himmel meine Übungen machen können.

Dann habe ich mich in meiner Physiotherapie zur Gymnastik angemeldet – ins Fitnessstudio mag ich unter Corona nicht gehen im Winter – das ist eine schöne kleine Gruppe hier. Wieder fiter werden – denn Corona hatte durch das Wegfallen des Sports meine Fitness und meinen Rücken doch sehr verschlechtert. Jetzt quäle ich mich zwar erstmal durch den Muskelkater – aber in der jetzigen Folgewoche merke ich der innere Schweinehund ist überwunden.

Und nun habe ich auch wieder neue Fotos durch die Spaziergänge der Woche.

Also für das Zitat im Bild#150 für die liebe Nova heute habe ich auch wieder neue Ideen und für Sonntags auch einige Türen und Tore gefunden.

Es war so schön in der Sonne im botanischen Garten überall die Wassertropfen – Tautropfen auf den Pflanzen anschauen zu können.

Auch wenn es nur ein kurzer Besuch zwischen den Arbeitsterminen ist – für mich dennoch wie Urlaub und der totale Genuss und die Verbindung mit der Natur und der Energie zu Mutter Erde.

Betrachte den Regentropfen oder Wassertropfen im Detail –
in einem jeden Tautropfen erkennst Du die Schönheit von Mutter Erde derweil
Die Energie in jedem Detail berührt dein Herz
du findest sie in jedem Stein und Erz
Ob Pflanze, Tier, Mensch oder Sterne
du musst nicht schweifen in die Ferne
So kannst du spüren was es bedeutet mit der Erde verbunden zu sein
Alles ist Teil der Schöpfungsenergie und du bist Teil
dieser Energie – kraftvoll und rein

LizZi
Himmelswolken -Bäume
Sonnen - und Himmelsspiegelung im Wasser

Die Welt zu durchschauen, sie zu verachten, mag großer Denker Sache sein. Mir aber liegt einzig daran, die Welt lieben zu können, sie und mich und alle Wesen mit Liebe und Bewunderung und Ehrfurcht betrachten zu können.“

Hermann Hesse

Mir kam beim Anblick meines Imkers im botanischen Gartens, der am Bienenhaus arbeitete, spontan die Erinnerung an die Bücher von Hermann Hesse – Bilder die ich gesehen habe – daher füge ich hier noch zwei Zitate meines Lieblingsschriftstellers ein….

Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.“

Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel
Imker am Bienenhaus
Bienen -Dahlie

Es verspricht ein schönes Wochenende zu werden. Noch kühl scheint die Sonne schon am blauen Himmel – nur ganz vereinzelte Wolken und etwas Wind. Während ich den Beitrag schreibe, höre ich im Hintergrund Meditationsmusik – das Leben ist wunderbar.

Ich fühle mich die letzten Tage so friedlich und dankbar – ganz in Frieden mit mir selbst – mit meinem Leben

Ich fühle mich dankbar für Alles was ich lernen, bewältigen und erfahren konnte. Auch wenn es oft nicht leicht war hat es mich Alles sehr viel gelehrt. Ich habe vor einigen Wochen noch eine spirituelle Fortbildung gemacht und übe jetzt. Ich weiß nicht ob mich das jetzt so friedlich, dankbar und liebevoll macht. Ich muss das jetzt einfach noch schreiben – würde Euch diese Energie so gerne weiter geben!

Ich wünsche Euch von Herzen ein schönes Wochenende ♥ ღ

8 Kommentare

Bitte hier kommentieren. Datenschutz siehe Menü oben