Indianische Weisheiten, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Indianische Weisheiten

Ich liebe die indianischen Weisheiten! Sie drücken immer eine besondere Weisheit, Ausdrucksstärke, Sinnhaftigkeit und Naturverbundenheit aus!

Weisser Traumfänger an blauem Himmel

Das 1. Gesetz besagt: “Die Person, die Dir begegnet, ist die Richtige”
Das heißt, niemand tritt rein zufällig in unser Leben. Alle Menschen, die uns umgeben, die sich mit uns austauschen, stehen für etwas; entweder um uns zu lehren oder uns in unserer Situation voranzubringen.

Das 2. Gesetz besagt: “Das was passiert, ist das Einzige was passieren konnte”
Nichts, aber absolut nichts von dem, was uns geschieht, hätte anders sein können.
Nicht einmal das unbedeutendste Detail.
Es gibt einfach kein: “Wenn ich das anders gemacht hätte…, dann wäre es anders gekommen…” Nein, das was passiert, ist das Einzige, was passieren konnte und musste passieren, damit wir unsere Lektionen lernen, die wir uns für unser jetziges Leben zu lernen vorgenommen haben.

Das 3. Gesetz besagt: “Jeder Moment in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment”
Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später.
Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es
bereits da, um zu beginnen. Alles, absolut alles, findet genau zum richtigen Zeitpunkt statt.

Das 4. Gesetzt besagt: “Was zu Ende ist, ist zu Ende”
Alles, was in unserem Leben geschah ist aus einem Grund geschehen. Der Grund ist immer derselbe: Der Mensch soll durch seine Erfahrungen wachsen, sich spirituell weiter entwickeln. Wenn wir eine Lebenslektion verstanden und aus ihr etwas gelernt haben, dann hat ihre weitere Existenz keinen Sinn mehr. Die Geschichte geht zu Ende. Und was beendet ist, ist beendet und man soll es auch als solches betrachten.

~ Indianische Weisheit

Bitte hier kommentieren. Datenschutz siehe Menü oben