Cats, Zitate
Kommentare 9

Katzen, ZIB u.a.

Warum können Katzen wunde Seelen heilen? Ganz einfach: Sie haben keinerlei Vorurteile, unterliegen keinem Schönheitsideal. Ihnen ist es gleichgültig, ob wir hübsch oder häßlich, mager oder fett, nach neuestem Trend oder 2nd Hand gekleidet sind. Sie messen uns nicht an beruflichen Erfolgen, kennen keine IQ-Unterschiede, arm oder reich – egal! Ihnen genügen wir genauso, wie wir sind. Das haben sie jedem Menschen voraus.

~ Unbekannt
Katzenfoto mit Zitat im Bild

Ja – die Katze sitzt immer auf der falschen Seite der Tür – rein – raus – rein – raus 😉 und Ja das empfinde ich auch so — Katzen können Seelen heilen! Deswegen bekommt meine Katze heute einmal einen Beitrag! 

Für das Zitat im Bild#129 für die liebe Nova !

My Cat ist so der Inbegriff von Gemütlichkeit für mich – besonders im Winter. Wenn sie dann so da liegt – vor sich hin schnurrt oder schnarcht – dann ist Streichelalarm. Oder neugierig wie sie ist, mit Kopf in einer Papiertüte, diese durch die Wohnung schiebt, dann muss ich so manches Mal laut lachen. 
Und ich freue mich so, was man machen kann, wenn man einer gestörten Katze – wie meine eine war, als sie aus dem Tierheim kam, – mit viel Geduld, Ruhe und Liebe so viel Vertrauen zurück geben kann. Sie ist eine richtige Quasselkatze geworden – wenn sie was von mir will, gibt sie permanent Laute von sich, so als würde sie mir was erzählen. Wenn ich dann mit ihr spreche – muss sie natürlich immer das letzte Wort haben 😉   Inzwischen wird sie im Haus auch etwas zutraulicher gegenüber Anderen. Meinen Besuch begrüßt sie inzwischen eigentlich immer und lässt sich einmal streicheln. – So wie sie, (wie früher mein Kater auch), die Gäste zur Verabschiedung oft mit zur Tür begleitet. Es ist nicht bekannt was ihr geschah, bevor sie zu mir kam, sie wurde gefunden und im Tierheim abgegeben – etwa 4 Jahre alt.

Schwer zu vermitteln, sie biss Menschen und andere Katzen – fraß außer einer Sorte Trockenfutter nichts – man konnte ihr kein Leckerchen zur Belohnung geben, weil sie es nicht kannte, oder wollte und sie war total nervös und ängstlich. Madame Adelaide hatte man sie genannt weil sie so eigenwillig war – aber ich fand der Name passte für meine Schöne nicht. Ich muss innerlich immer noch grinsen – wenn ich daran denke „Madame Adelaide“ zu rufen …. da passt Sina doch besser.

Katze

Mit Bachblüten und Energiearbeit ans Werk und mit ganz viel Geduld. Heute ist sie eine ganz normale bezaubernde Katze, die mir ihre gefangenen Mäuse vor die Tür legt etc., mit Vorliebe inzwischen Alles gerne frisst und zur Zeit die Marotte hat mich morgens richtig zu nerven, um mich aus dem Bett zu bekommen, damit ich ihr Futter hinstelle – zur Zeit ist ihre Zeit ca. 6.00 Uhr. Zum Glück kann ich dann hinterher wieder einschlafen.

So ähnlich läuft es momentan bei uns morgens auch 😉 – bis auf den Stock!

Sina ist sehr hartnäckig – sie schafft es immer mich raus zu bringen. Ich muss oft schmunzeln und denke was die Nachbarn über mir wohl denken, wenn ich morgens dann schimpfe – bis ich dann letztlich doch aufstehe. Vielleicht fühlt sie irgendwie schon Frühling.

Und das nächste Zitat passt doch sehr – es ist inzwischen deutlich spürbar wie wichtig ich meiner Katze geworden bin – auch wenn sie immer letztlich ihren Eigenwillen bekunden muss. Aber es ist sehr viel harmloser geworden mit ihren „Zickereien.“

Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen, aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.

Mary Eleanor Wilkins Freeman

Ich beginne die Rente so langsam richtig zu geniessen.- Hatte diese Woche viel Zeit für mich. Bin endlich wieder zum Schwimmen gegangen – toll war es. 2 Mal die Woche ist wieder in Planung.
Und ich werde nächste Woche wieder mit dem Fitness-Studio beginnen – muss mir da nur eine regelmäßige Struktur geben. Schon seltsam das ich jetzt 2 Monate brauchte, überhaupt aus dem Gefühl heraus zu kommen, zu meinen „ich müsste doch arbeiten“.

Aber meine Arbeitstermine sind jetzt langsam strukturiert – ist es mal viel, dann weiß ich – danach wird es wieder ruhiger. Nächste Woche habe ich täglich 1-2 Termine – dafür war es diese Woche sehr ruhig.

Die Woche hatten wir fast nur grau in grau – aber seit 2 Nächten jetzt doch auch Frost!

Ich freue mich auf den Sommer mit mehr Zeit!

So geht es um die Welt. Wenn man nur still und geduldig wartet,
wie die Katze vor dem Mauseloch, so kommen alle guten Dinge wieder einmal zum Vorschein.

Gottfried Keller

Oder auf dem Balkon zu liegen – etwas versteckt und die Vögel zu beobachten. Heute habe ich dann auch mal kurz wieder die Kamera gezückt.

Meisenfutter
Vogel

Das liebte meine Mutter auch so sehr – vom Fenster aus den Vögeln zu zu sehen.

Aber sie sind klug – sitze ich da im Hintergrund mit meiner Kamera – als würden sie es ahnen. Sie kommen nicht – so das ich dann aufgebe, weil mir der Arm lahm wird. Dabei macht es ihnen nichts, wenn Katze geduldig liegt und ihnen zuschaut – als würden sie sie auslachen – „du bekommst mich doch nicht“ – Süße beginnt dann irgendwann zu schnattern 😉 vor Frust – besonders wenn sie immer knapp überm Kopf überflogen wird .

Buddha und Tulpe auf Balkon

Unglaublich das Wetter – Nelke bekommt Knospen, Stiefmütterchen und Lavendel blühen – selbst die Kornblume hat bis jetzt vereinzelt geblüht.

Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende – hoffentlich nicht zu kalt. Aber  – Ich würde mir ja doch mal etwas Schnee wünschen – wenn es schon kalt ist. Heute war es dann tagsüber dann durchgängig doch – 1 Grad.

Und ich habe mir nochmals einen frischen Blumenstrauss gegönnt 🙂

9 Kommentare

  1. Ach, das ist soooo schön, und ist eine wunderhübsche deine Sina. Ich kann es so gut nachvollziehen, egal ob mit dem Schmusen, Schnurren, Sprechen usw. Du bist auch ein richtiger Katzenmensch, das sage ich immer von mir. Klar, ich mag auch Hunde sehr gerne, aber einmal eine Katze gehabt und all dies erlebt wird wohl immer ein Katzenmensch bleiben.

    Habe zwar ja im Haus keine eigene Katze mehr, aber Nachbarkater kommt mich immer besuchen, und….er darf auch mittlerweile rein. So manches Mal denke ich er ist von Gismo geschickt worden. Soviele Ähnlichkeiten, und wenn er dann raus möchte dann sagt er es auch laut und deutlich. Die Kommunikation klappt prima. Genau wie er ganz genau weiß wo er sich hinlegen darf. Hab ihm in Küche und Wohnzimmer zwei Plätze eingerichtet und auch nirgends anders geht er hin. Genauso wie er nirgends kratzt. Da bin ich immer stolz drauf das es noch nie eine meiner Katzen bei mir drinnen gemacht hat.

    So wahr auch die Worte vom ZiB, beide Daumen hoch. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist. Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende

    Liebe Grüssle

    N☼va

  2. Liebe Liz,
    bin ganz verliebt in dein Kätzilein und wie herrlich, dass sie dir begegnen
    durfte und sie sich durch deine Liebe zu einem niedlichen süßen Katzenkind
    entwickelt hat. Die Liebe einer Katze kann man nicht erzwingen, mit irgendetwas
    locken, außer mit gegzeiger und geduldiger LIebe immer und immer wieder.
    Ich hatte auch einmal ein Kätzchen vor dem Tierheim bewahrt vor vielen Jahren,
    sie danke es mir mit ihrer Hingabe an Liebe, bei meinem Mann dauerte es vier
    Jahre bis sie innig zusammenfanden.
    Sende dir liebe Grüße und wünsche dir ein schönes Wochenende, Karin Lissi

  3. Guten Morgen… Samstagvormittags, Zeit für eine zweite Tasse Kaffee und Zeit, die Blogfreunde zu besuchen. Hach, Dein Plädoyer in puncto Katzen inklusive der goldigen Mieze habe ich so genossen! Hund und Katz sind immer wieder eine große Bereicherung in unser aller Leben. Inzwischen ist unsere Luzie alleinige Herrscherin in unserem Haus und in unseren Herzen – was sie reichlich auskostet, nebenbei erwähnt. Heute war es 1/2 4 Uhr bis ich einschlafen konnte… wir würden sie für keinen Preis hergeben.

    Frischfröhliche Grüße von Heidrun

  4. So hübsch und lieb sieht die Sina aus, bestimmt hat sie nichts Gutes erlebt in den ersten vier Lebensjahren? Zur Zeit muss ich unserer Susi ja auch die Türe öffnen, sie benutzt die Klappe nicht, weil sie das operierte Bein nicht ohne Schmerzen, so hoch heben und strecken kann und deshalb passt auch dein Zitat so gut.
    Einen kleinen Knuddler lasse ich für Sina da und ich freue mich mit ihr, weil sie so ein nettes Zuhause gefunden hat!
    LG Heidi

  5. Liebe Liz,
    ja Tiere sind Herzensöffner, gute Zuhörer und Tröster das würden unsere beiden Mädchen sofort unterschreiben, egal ob Katze oder Hund was haben sie zugehört und bei jedem Kummer waren sie immer da. Für die Kinder hatten unsere Tiere immer noch ein wenig mehr „Herz“ gerade wenn es irgendwie mal pädagogische Maßnahmen gab … es gab immer nur eine Seite für unsere Tiere!
    Liebe Grüße
    Kirsi (die Deinen Beitrag heute so sehr genossen hat und die Bilder von Sina ganz besonders)

  6. Liebe Liz,
    die Zitate und natürlich Deine Katzen sind einfach wunderbar.
    Wie schön, dass Du jetzt alles was Du tust, in Ruhe genießen kannst. Dem Tag selbst Struktur zu geben ist eine echte Aufgabe, gell. aber Du bist da ja wirklich auf einem guten Weg.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    moni

  7. Liebe Liz, eien schöne Geschichte über Deine hübsche Sina. Gut das sie sich unter Deiner Obhut so fein entwickelt. Katzen sagt man eien grossen eigenen Willen nach, aber alles andere kann ich auf meinen Hund, inzwischen der sechte auch ummünzen. Sie wollen nur eines. Liebe und Zuwendung, fragen nicht danach, wer Du bist, was Du machtst, hauptsache du bist für sie da!
    Kornblumen und Lavendel blühen schon??Au weiha, hoffentlich friert es nicht so doll!
    Liebe Grüsse ins Wochenende, Klärchen

  8. Liebe Liz,
    eine ganz tolle Katze hast du.Ich mag auch Katzen sehr,nur mein Mann nicht und so bleibt es ein Traum,mal eine Katze zu besitzen.Ja,es dauert wenn man einen neuen Lebensabschnitt beginnt,bei uns ist kürzlich der jüngste Sohn ausgezogen.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende
    liebe Grüße
    Petra

  9. Ocean sagt

    Was für ein schöner Beitrag, liebe Liz ..Wunderbar, wie sich deine Samtpfote entwickelt hat dank deiner liebevollen Zuwendung für sie. Sie ist soooo niedlich. Oh ja, so ist es mit den Tieren ..ich würde das Zitat auch auf Hunde mit übertragen.

    Wie schön, dass du die Rente nun so genießen kannst und viel Zeit hast für dich und die Dinge, die dir wichtig sind…das liest sich richtig gut, wie du es beschreibst.

    Danke für die tollen Bilder ..ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und einen guten Start in die neue Woche 🙂

    Liebe Grüße schickt dir
    Ocean

Bitte hier kommentieren. Datenschutz siehe Menü oben