Landscape, Natur, T-in die neue Woche, Travels
Kommentare 3

Sauerland

Kindheitserinnerungen – da es von früher kaum Fotos gibt hier aber einige Erinnerungen von vor Jahren. Ich habe da nach langen wieder einmal einen Ausflug an die Orte meiner Kindheit, der Ferien gemacht. So schön war mein Spielplatz – auch als ich schon in der Schule war, ging es in allen Ferien dort hin zu meinen Großeltern.

Bei einigen dieser Fotos bzw. bei dem erstmaligen Besuch nach Jahren, tat mir das Herz weh – Ich wollte einige Jahre nach Kyrill was für Schäden der Sturm hinterlassen hat. All die braunen, kahlen Stellen waren vor dem Sturm Wald!

Zwar wenig adventlich – aber es fällt mir dieses Jahr etwas schwer so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen. Aber die Liebe zum inneren Kind, den Kindheitserinnerungen öffnet das Herz und das passt wiederum auch gut zur Advents – und Weihnachtszeit – dem Fest der Liebe und der Familie!

Heute möchte ich Euch für das T- in die neue Woche für die liebe Nova ein Eingangstor des Kloster Grafschaft vorstellen. Früher war der Ort Grafschaft und das Kloster ein Kurort für all die Bergleute aus dem Ruhrgebiet zur Behandlung ihrer Staublunge.

Heute ist das Kloster Grafschaft eine Lungenfachklinik mit dem Schwerpunkt Allergologie.

Eingang-Kloster-Grafschaft

Warum mir die Fotos gerade heute beim Durchsuchen der externen Festplatte direkt ins Auge fielen? Zufälle gibt es nicht – das innere Kind – gehe gut mit ihm um – eine der Karten die ich gestern gezogen hatte. Das innere Kind erinnert sich an diese Freiheit und Freude. Scheinbar ohne Grenzen in der freien Natur.

Es war ein so schöner, großer Spielplatz und immer wieder eine große Freude dort in den Ferien hin fahren zu dürfen. Deswegen habe ich auch noch einmal die alten Plätze aufgesucht bei diesem ersten Ausflug mit Kamera. Hier noch einige Impressionen.

Etwas außerhalb des Dorfkerns – An der Almert (dort lebten meine Großeltern) – mit Blick auf den Wilzenberg. Mein Spielplatz rund herum – Kühe- Pferde – Natur.

Oft auch Spaziergänge mit meiner Oma und meinen Eltern und Geschwistern bis nach Schanze hinauf. Das waren dann Tagesausflüge durch den Wald wenn meine Eltern und Geschwister auch für einige Wochen in den Sommerferien dazu kamen.

Ich wünsche Euch von Herzen einen schönen 4. Adventssonntag! Und falls wir uns nicht mehr lesen, schöne und entspannte Weihnachtstage 🎅🏻🎄🎅🏻🌲🎅🏻

3 Kommentare

  1. Liebe Liz,
    was für schöne Erinnerungen an diese herrliche Landschaft, an das Beisammensein mit der Familie und eine frohe Kindheit. Das schenkt neue Kraft und frischen Lebensmut, gell.
    Hab auch Du frohe und fröhliche Feier-und Festtage,
    herzlichst moni

  2. Dies und Das sagt

    Ein herrschaftlicher Auf- und Eingang – und die „waldlosen Flecken“ werden sicher auch wieder grün werden. neuer Wald braucht Zeit!!!
    Gute Zeit bis zum Fest,
    Luis

  3. Eine wirklich schöne Landschaft und solche Erinnerungen mag ich selbst auch sehr gerne. Ja, wie konnten wir doch noch unbedarfter spielen. Selbst ich als Großstadtkind und auch auf einem Spielplatz, neben der Vor-der-Schulzeit bei Besuchen in Österreich. War echt schön. Schön ist auch dein T über welches ich mich freue. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder dabei bist.

    Wünsche dir einen hoffentich stressfreien Wochenstart und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

Bitte hier kommentieren. Datenschutz siehe Menü oben