Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bielefeld

vogelflug-himmel

Freiheit – ZIB

Das  Zitat im Bild#138 für die liebe Nova diese Woche – heute mit Impressionen dieser Woche von tiefblauem Himmel und der Schönheit der Natur! So ein tiefblauer Himmel! Mir fehlen momentan etwas die Worte – aber wenn ich beginne dann kommen sie auch wieder ins Fließen! Einerseits die Freude, dass die Natur sich im Moment erholen kann. Andererseits spüre ich manchmal so stark das kollektive Leid und die Trauer in mir und dann laufen einfach die Tränen! Eben beim Erstellen dieses Beitrags im Hintergrund den Segen des Papstes gesehen. Ein Sinnbild dessen was es momentan auch an Isolation in der gesamten Welt gibt, wie er alleine über den großen Platz schritt! Und obwohl ich gerne alleine bin spüre ich jetzt auch manchmal die Isolation stärker! Bin daher froh das ich noch etwas arbeiten kann! Bei der Arbeit steht momentan an – Einsamkeit und Angst lindern, versuchen zur Struktur zu motivieren, oder für 1 – 2 Stunden Gemeinsamkeit und Struktur geben. Einige dieser Bilder sind daher auch entstanden bei einem Gespräch in der Natur. Denn eigentlich sind wir …

Schildesche-Fachwerkhaus

Schildesche

Für das T – Tor in die neue Woche habe ich mich heute spontan aufgemacht auf Motivsuche in dem Stadtteil in dem ich in Bielefeld lebe. Es gibt hier noch einen alten Stadtteil in dem noch Häuser um die Stiftskirche herum stehen. Aus dem 17. Jahrhundert unter Denkmalschutz stehend.

Neustädter Marienkirche

Das T – Tor in die neue Woche#94 zeigt heute ein Tor von einer unserer Bielefelder Kirchen. Die Neustädter Marien Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Ich habe in der letzten Woche einen Klienten zum kostenlosen Mittagessen in die Kirche begleitet und im Anschluss sind diese Fotos entstanden. Im gesamten Februar bietet die Kirchengemeinde für jeden Menschen der möchte, ein kostenloses Mittagessen. Schön gedeckte Tische – sehr gut organisiert. Ziel und Wunsch die Menschen mögen miteinander auch ins Gespräch kommen! Es war mehr als gut besucht. Wir standen unter einem vor einem Seitentor aufgestellten Partyzelt zum Schutz gegen Regen in einer Schlange. Als wir gingen war die Schlange an Menschen noch länger. Ich schätze mal 4 Durchgänge an den Tischen im gesamten Kirchenraum zwischen 11.00 – 14.00 Uhr. Der wertvollste Schatz der Kirche ist der so genannte Marienaltar, ein gemaltes Triptychon von 30 kleinen Szenen um ein großes Mittelbild. Zwei der Altarbilder (Die Geißelung und Die Kreuzigung) befinden sich im New Yorker Metropolitan Museum of Art.[8] Zur Ausstattung der Kirche gehören die gotische Grabdenkmäler der Grafen von Ravensberg und von Berg. …