Alle Artikel in: Spiritualität

Wals_bach

Transformation -Gaia

Aus meiner tiefen Verbindung zur Mutter Erde und um wieder einmal richtig im Kontakt zu sein, habe ich diese Woche einen Spaziergang zu diesem wunderschönen Bachlauf und Wald ca. 30 km von hier, gemacht. 6 Stunden im Wald – das war schon besonders! „Nichts ist heiliger, nichts ist vorbildlicher als ein schöner, starker Baum.“ Hermann Hesse „Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne glücklich zu sein.“ Fjodor Dostojewskij Spiritualität und Transformation Spirituell gesehen passte es so wunderbar dazu, mir meiner Verbindung und Aufgabe gegenüber Mutter Erde einmal wieder sehr bewusst zu sein und mich mit ihr in Verbindung zu setzen in dieser zauberhaften Landschaft. Auf einem Baumstumpf liegend in den Himmel schauend durch das Blätterwerk – leises Rauschen und eine leichte Brise in den Blättern die die Haut kühlten. Die intensiven, spirituellen Veränderungen der Erde haben schon 1987 begonnen als das neue Gitternetz errichtet wurde. In alten Überlieferungen wurde übermittelt, dass zu diesem Zeitpunkt die Erde zerstört werden würde. Das Armageddon (der Weltuntergang) blieb aus, weil bereits ein Teil der Menschheit …

Zitat-Buddha

Beginne jetzt

Schnell noch das Zitat im Bild#148 für die liebe Nova einbinden, bevor ich dann heute mit etwas beginne, was ich immer schon tun wollte! Daher nur noch kurz heute. Die Woche war intensiv neben der Arbeit – und ich habe sehr viel meditiert und an mir selbst gearbeitet. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende 🙂 Bei uns gibt es schon blauen Himmel und Sonne – und ich sehe gerade beim Verlinken wollen, das die liebe Nova Blogpause macht. Das passt irgendwie dazu – das ich die letzten Wochen auch eher – jetzt im Sommer mal das Bedürfnis nach Pause hatte. Also falls sich dennoch ohne Verlinkung Jemand nach hier verirrt – liebe Herzensgrüsse von mir!

Neustädter Marienkirche

Das T – Tor in die neue Woche#94 zeigt heute ein Tor von einer unserer Bielefelder Kirchen. Die Neustädter Marien Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Ich habe in der letzten Woche einen Klienten zum kostenlosen Mittagessen in die Kirche begleitet und im Anschluss sind diese Fotos entstanden. Im gesamten Februar bietet die Kirchengemeinde für jeden Menschen der möchte, ein kostenloses Mittagessen. Schön gedeckte Tische – sehr gut organisiert. Ziel und Wunsch die Menschen mögen miteinander auch ins Gespräch kommen! Es war mehr als gut besucht. Wir standen unter einem vor einem Seitentor aufgestellten Partyzelt zum Schutz gegen Regen in einer Schlange. Als wir gingen war die Schlange an Menschen noch länger. Ich schätze mal 4 Durchgänge an den Tischen im gesamten Kirchenraum zwischen 11.00 – 14.00 Uhr. Der wertvollste Schatz der Kirche ist der so genannte Marienaltar, ein gemaltes Triptychon von 30 kleinen Szenen um ein großes Mittelbild. Zwei der Altarbilder (Die Geißelung und Die Kreuzigung) befinden sich im New Yorker Metropolitan Museum of Art.[8] Zur Ausstattung der Kirche gehören die gotische Grabdenkmäler der Grafen von Ravensberg und von Berg. …