Spiritualität
Schreibe einen Kommentar

Statement am Sonntag

Bewusstwerdung – für mich ein Muss, Sinnhaftigkeit für mich ein Muss! So sind wir mit speziellen Eigenschaften geboren die unseren Eindruck auf der Erde hinterlassen – jeder Mensch auf seine Art. Gerade eine heftige Transformationsrunde hinter mich gebracht, bin ich sehr in meiner Tiefe und Nachdenklichkeit!

Es wirbelt in mir durcheinander – verschiedene Zusammenhänge, Literatur, Hermann Hesse, verschiedene Themen die Ähnliches ausdrücken, Energien, Essenzen die viele Künstler und Dichter in ihren Werken schon ausgedrückt haben und in denen ich mich wieder erkenne.

Dieses Ringen in der Seele und die Suche was gerade einige meiner Lieblingsschriftsteller ausdrücken. Es steht noch in Zusammenhang mit einer Entscheidung die ich getroffen habe.

3 Karten

Auf der Suche in meinem Inneren nach dem Verstehen, warum ich in früheren Leben verschiedene Dinge zugelassen habe, habe ich eben diese drei wunderbaren Karten gezogen.

Aus den vielen Karten gezogen, geben sie mir die Antwort auf eine Frage so klar und eindeutig. Ich fühlte es schon, konnte es aber irgendwie nicht glauben. Schwerpunkt Mitgefühl und Verzeihen!  Auch mir selbst!  Gerade mir selbst! Oder gibt es gar nichts zu verzeihen?! Sie werden mich jetzt einige Zeit begleiten in ihrer Weisheit bis die Wunden die diese Entscheidungen geschlagen haben, heil sind, transformiert sind.

„Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.“

buddhakopf und deko

Als Mensch in meiner Begrenzung, sind manche Entscheidungen die meine Seele auf anderer Ebene getroffen hat, manchmal nicht verständlich. Obwohl ich in meinem Leben jetzt schon so manches Muster, manche Symptome, manche Beschwerden transformiert habe – manchmal mühsam und unter Schmerzen los gelassen habe. Mit meinem heutigen Verstehen der geistigen Gesetzmäßigkeiten ist es mir manchmal wirklich unfassbar. Aber gerade heute muss ich wieder an das Buch „Mary“ von Ella Kensignton denken! Ist es doch in der Dichte der dritten Dimension so, dass wir das Wissen warum wir etwas entschieden, warum wir Schmerz und Leid zugelassen haben, einfach nur vergessen haben.

Ich habe kürzlich noch mit einer Freundin darüber gesprochen, dass ich es auf der anderen Seite nicht wieder vergessen möchte – das ich jetzt genug habe und bei der nächsten Inkarnation  das Wissen mitbringen möchte, was ich mir jetzt so mühsam wieder erarbeitet habe. Sie meinte – dann – ach – dann denken wir als Seele wieder „lass uns die und die Erfahrung noch machen“ und wir entscheiden uns doch wieder dazu – weil wir dann wieder vergessen habe wie schmerzhaft und mühsam es in der Dichte oft ist. Ich hoffe nicht – dieses Leben – die letzten 30 Jahren waren eine große Anstrengung. Ich bin in Frieden damit – aber bitte nicht noch einmal – denke ich momentan! Jetzt seit ca. 30 Jahren im Transformationsprozess – so viel Ballast – aus so vielen früheren Leben zu transformieren.

Empfehlungen (*)

Bitte hier kommentieren. Datenschutz siehe Menü oben